Als Grundlage können Sie Fertigmischungen für Rennmäuse (Gerbils), Hamstern und Mäusen verwenden.

Ich mußte leider feststellen, dass so ziemlich in allen Fertigmischungen zu viele Dickmacher, z.B. Sonnenblumenkerne oder Erdnüsse, enthalten sind. Auch ist der Anteil an Saaten oft viel zu gering.

Aus diesem Grund mische ich mein Futter selbst:
Wellensittichfutter premium
Nagerfutter fein
Rennmaus special
Gemüse-Menü
Wildsamenmischung premium
Eiweiß (Bachflohkrebse z.B.)

mehrmals pro Woche abwechselnd:
Multi Fit - Kräutergarten (Brennesselblätter, Grüner Hafer, Löwenzahn, Luzerne, Petersilie, Kamille, Melisse, Pfefferminze)
Multi Fit - Twizzy Farm (Grüner Hafer & Weizen)
Kolbenhirse (ganzer Kolben)
getrocknetes Brot

Als Leckerlis sind geeignet, sollten aber in geringen Mengen und per Hand gegeben werden:
Sonnenblumenkerne
Erdnüsse
getrocknete Bananen
Haferflocken
Joghurt-Drops (eigentlich sind diese Arten dieser Drops weniger geeignet, da zuviel Zuckergehalt - also wirklich sehr sparsam verwenden!)

Zusätzlich erhalten meine Renner Frischfutter:
kleine Apfelstücke
kleine Gurkenstücke
kleine Zucchinistücke
ab und zu Melone (ohne Kerne)
Tomatenstücke (Fruchtfleisch ohne Kerne)
ein paar kleine Blätter vom Chicoree
frische Karottenstücke (hier darf auch das Grünzeugs verfüttert werden)
manchmal Birnen- und Paprikastücke
manchmal 1 Weintraube (kernlos) pro Tier
selten Erdbeerstücke
ab und zu mal frische Löwenzahnblätter (aber bitte nicht direkt neben einer Straße!)
Bei den Salatsorten sollten Sie aufpassen. Meist enthalten alle Sorten zuviel Nitratgehalt und sind deshalb für Renner ungeeignet. Wenn Sie den Salat nicht direkt selber anbauen oder sich sicher sind, dass er ungespritzt ist, dann lassen sie es lieber sein. Auch sollten Sie nach ein paar Stunden das Frischfutter aus dem Gehege entfernen, da es leicht zu faulen beginnt. Karotten können Sie drinnen lassen, die trocknen nur ein.
 
Wasser:

Obwohl einige Rennmaushalter behaupten, dass mit einer ausreichenden Frischfutterernährung der Wasserbedarf der Renner gedeckt ist, bin ich der Meinung, dass man trotzdem den Rennern genug Wasser bereitstellen soll. Erfahrungsgemäß empfehlen wir hier die Trinkflasche. Natürlich können Sie auch kleine Näpfe verwenden, aber die werden rasch zugebuddelt und Sie haben nur Arbeit damit. Kontrollieren Sie die Tränke täglich, auch auf Nagespuren.

Tierisches Protein:

Rennmäuse brauchen auch tierisches Eiweiß für eine gesunde Ernährung. Am einfachsten ist das mit Mehlwürmern (ca. 1-2 pro Tier/Woche), dies ist allerdings nicht jedermanns/-fraus Sache. Mit einem Mehlwurm haben Sie schon fast gewonnen, vorallem wenn Sie die Mehlwürmer auf Haferflocken und Apfel/Karotte halten. Dann riechen diese besonders gut und die Renner werden sich darauf stürzen. Fast ebenso beliebt sind Heimchen, wobei hier der Jagdinstinkt angeregt wird und die Renner sich ihr Futter erstmal fangen müssen. Ich persönlich füttere aber meistens Bachflohkrebse, diese werden von den Rennern gut angenommen und decken auch den Bedarf an tierischem Eiweiß.

Sollten Sie wider Erwarten eine Rennmaus besitzen, die Mehlwürmer/Heimchen absolut nicht mag, können Sie auch Eigelb (geringe Mengen),  Naturjoghurt oder Hunde-/Katzentrockenfutter verfüttern.

Vitamine und Mineralien:

Bei einer ausgewogenen Ernährung mit Obst und Gemüse nicht unbedingt nötig. Allerdings stelle ich meinen Tieren je einen Salzleck- und einen Kalkstein zur Verfügung. Vitamintropfen habe ich zu Hause, allerdings nur für den Notfall oder in der Aufzuchtsphase.

Du darfst

Beiliegende Liste wurde von Rennmaushaltern zusammengestellt und beruht auf Erfahrungswerten:

täglich:

Cornflakes (ungesüßt), Dinkel, Futtergrassamen, Haferflocken, Heu, Hirse, Johannisbrot (täglich??), Karotten, getrocknete Kräuter, Löwenzahnblätter, Negersaat, Stroh

2-3x pro Woche in kleinen Stücken:

Äpfel (ohne Kern), Birnen (ohne Kern), Brot (getrocknet), Chicoree, Chinakohl, Erbsen(chips) nur getrocknet, Erdbeeren, Erdnüsse, Gelbe Rüben, Hanfsaat, Haselnüsse, Himbeeren, Hunde-/Katzentrockenfutter, Kartoffeln (gekocht), Katzengras, Knäckebrot, Kokosnuss, Kolbenhirse, Kürbis (ohne Kerne), Kürbiskerne, Mais, Mandeln, Mehlwürmer, Naturjoghurt, Nudeln (ohne Öl und Salz gekocht, keine Eiernudeln), Obstbaumzweige, Paprika (ohne Kerne), Petersilienwurzel, Pinienkerne, Reis (gekocht), Rote Johannisbeeren, Rosinen (ungeschwefelt, unbehandelt), Schwarzwurzeln, Sesamsaat, Sonnenblumenkerne, Spitzwegerich, Toastbrot, Tomaten (Fruchtfleisch), Topfen, Trauben (ohne Kerne), Zucchini (roh), Zweige von Ahorn, Birke, Buche, Haselnuss, Zwieback

1x pro Woche oder weniger:

Aprikose (ohne Kern), Bananen, Cottage Cheese, Echte Kamille, Eier (hartgekocht), Gurken, Heuschrecken, Kresse (in sehr kleinen Mengen), Kressekeime, Litschi (Fruchtfleisch ohne Kern!!!), Mango (sehr kleine Mengen), Melone (ohne Kern), Nektarine (ohne Kern), Pfirsich (ohne Kern), Popcorn (mit wenig Fett gemacht), Rote Rüben

 Wenn sie Wildkräuter sammeln, waschen Sie sie gründlich und nehmen Sie keine direkt vom Wegesrand! Reinigen Sie Äste/Zweige bevor Sie sie den Rennern anbieten. Fragen Sie lieber einmal öfters als zuwenig, wenn Sie sich bei einer Futtersorte nicht sicher sind.

Beiliegende Liste wurde von Rennmaushaltern zusammengestellt und beruht auf Erfahrungswerten:

Du darfst nicht, weil giftig oder schädlich!!!!

Aubergine, Bärenklau, Bärlauch, Blattsalat, Bohnen, Brombeeren, Bucheckern, Chips, Dosengemüse, Efeu, Eichblattsalat, Eicheln, Eisbergsalat, Endiviensalat, Erbsen (frisch), Feldsalat, Fenchel, Fichtenholz/-zapfen, Fisch, Fleisch, Fruchtjoghurt, Fruchtquark, Gänseblümchen, Goldregen, Granatapfel, Grapefruit, Grünkohl, Gummibärchen, Kamille (Hundskamille, Römische Kamille), Karfiol (=Blumenkohl), Kastanien, Kiwi, Kohl, Kohlrabi, Kopfsalat, Kumquat, Lauch, Leinsamen (roh), Limette, Lollo Rosso, Löwenzahnstiele, Maiglöckchen, Mandarinen, Milch, Nadelholz, Orange, Rhabarber, Rosskastanien, Rotkraut, Sahne, Sauerampfer, Schnittlauch, Schokolade, Schwarze Johannisbeeren, Sellerie, Spinat, Süßigkeiten, Tannenholz/-zapfen, Wirsing, Zitronen, Zwetschgen, Zwiebel, Zyperngras

 

 

Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!